Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Hall

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Hall



Die IG Metall Schwäbisch Hall

Gewerkschaft für Beschäftigte der Metallindustrie und des Metallhandwerk, der Elektroindustrie und des Elektrohandwerk, der Textilindustrie, der Bekleidungsindustrie, der Holzindustrie und der Kunststoffindustrie

Die Region Hohenlohe-Franken

Der Landkreis Schwäbisch Hall und der Hohenlohekreis

Der Landkreis Schwäbisch Hall liegt im Nordosten Baden-Württembergs und gehört zur Region Heilbronn-Franken. Im Landkreis leben ca. 185.000 Menschen auf rd.1500 km2 Fläche. Mittelzentren sind die über 30.000 Einwohner zählenden Großen Kreisstädte Crailsheim und Schwäbisch Hall. Mittelpunkt des Limpurger Landes ist die Stadt Gaildorf.

Der Hohenlohekreis liegt im Herzen der Region Franken im Nordosten Baden-Württembergs und erstreckt sich von den Ausläufern des Schwäbisch-Fränkischen Waldes bis über die Jagst hinaus ins Bauland hinein. Er wird im Norden umrahmt vom Main-Tauber-Kreis, im Osten und Süden vom Landkreis Schwäbisch Hall, im Westen vom Landkreis Heilbronn und im Nordwesen vom Neckar-Odenwald-Kreis. Große Kreisstadt ist Künzelsau, weitere Städte sind Neuenstein und Niedernhall.

Die wirtschaftliche Situation in der Region

Die mittelständisch geprägte, gewerbliche Wirtschaft spielt im Landkreis Schwäbisch Hall eine große Rolle und ist gekennzeichnet durch einen besonders ausgewogenen Branchenmix. Schwerpunkt des verarbeitenden Gewerbes ist der Maschinenbau. Stark vertreten sind auch die Holzverarbeitung, Kunststoffindustrie, Elektrotechnik und Ernährungsindustrie. Daneben ist das Dienstleistungsgewerbe im Landkreis außerordentlich gut entwickelt. Die bundesweit bekannte Bausparkasse Schwäbisch Hall ist hier insbesondere in ihrer Funktion als größter Arbeitgeber hervorzuheben.

Die wirtschaftlichen Schwerpunkte im Hohenlohekreis liegen in der elektrotechnischen Industrie, im metallverarbeitenden Gewerbe einschließlich des Maschinen- und Fahrzeugbaus, in der Regelungs- und Steuertechnik sowie in der Textilbranche und im Verlagswesen.

Die IG Metall Schwäbisch Hall

Die IG Metall Schwäbisch Hall hat über 11.000 Mitglieder. Dazu gehören Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie, in der Textil- und Bekleidungsindustrie und in der Holzbe- und verarbeitung. Weiterhin werden von uns die Beschäftigten im Metallhandwerk (KFZ, Schlosser/Schmiede, Installateure und Heizungsbauer, Elektro, Landmaschinen, Feinwerktechnik) und im Glaser- und Schreinerhandwerk vertreten.

Die größten von uns betreuten Firmen im Bereich der Metallindustrie sind Getrag in Neuenstein (Getriebetechnologie), Huber Verpackungen in Öhringen (Dosen), Voith Turbo in Crailsheim (Papiertechnik, Bespannungstechnik, Antriebstechnik, Strömungstechnik), Bosch (Verpackungstechnik) u.a.m.

Im Bekleidungs- und Textilgewerbe gehören die Firmen Hornschuch (Kunststoff- und Folienherstellung) in Weißbach und Mustang (Jeansbekleidung) in Künzelsau zu unserem Betreuungsbereich und im Holzgewerbe sind die Kolleginnen und Kollegen der Fa. Hohenloher Spezialmöbelwerk in Öhringen (Schul- und Labormöbel) und der Klenk Holz AG in Oberrot (Sägewerk) Mitglied bei der IG Metall.


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Hall | Schlichtweg 4 | D-74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 95028-0 | Telefax: +49 (791) 95028-29 | | Web: www.schwaebisch-hall.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: