Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Hall

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Hall



Soziale Gerechtigkeit im Mittelpunkt

Vorschaubild

13.07.2017 Offener Brief an Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und SPD: Abschaffung der Rente mit 67, Steigerung des Rentenniveaus, paritätische Finanzierung im Gesundheitswesen und Wende in der Steuerpolitik.

29.06.2017

In einem Offenen Brief wenden sich die Delegierten - das Parlament der IG Metall - an die Parteivorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und SPD. Denn - so heißt es in dem Schreiben an die Parteivorsitzenden im Bund und in der Region - "Wir sind der festen Überzeugung, dass ein wirklicher Politikwechsel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit nur mit den von Euch vertretenen Parteien zurzeit realistisch ist."

In der Aufstellung ihrer Forderungen beziehen sich die Delegierten auf die Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung der IG Metall. Mehr als 680.000 Beschäftigte aus 7.000 Betrieben hatten sich Anfang des Jahres beteiligt und unter der Überschrift "Politik für alle - sicher, gerecht und selbstbestimmt" ihr Votum für eine Abschaffung der Rente mit 67, die Steigerung des Rentenniveaus, Rückkehr zur paritätische Finanzierung im Gesundheitswesen und eine Wende in der Steuerpolitik ausgesprochen.

Letzte Änderung: 13.07.2017


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Hall | Haller Straße 37 | D-74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 95028-0 | Telefax: +49 (791) 95028-29 | | Web: www.schwaebisch-hall.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: